Logo KultKicker
Niklas Behrend

Ausbildung

2009 – 2012: Wirtschaftsgymnasium Krefeld

2012- 2015: Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Kempen-Grefrath EG

2015-2019: Hochschule Ansbach Studiengang Ressortjournalismus (Schwerpunkt Sport)

seit 10/2019: Hochschule Ansbach Studiengang PR und Unternehmenskommunikation

Aktuelle Aktivitäten:

seit 04/2018: freier Mitarbeiter beim SV Werder Bremen (#Faktenfreddy und Spielberichte)

Praktika und andere Tätigkeiten:

03/2019: Bayerischer Rundfunk

10/2017 – 03/2018: Medienabteilung des SV Werder Bremen

08/2016 – 12/2016: Redakteur liga3online.de

04/2015 – 06/2015: Medienabteilung VfL Bochum

Was war dein lustigster Moment bei einem KultKicker-Dreh?

Die Begrüßung zwischen Benny Auer und Tobias war ziemlich beschissen, aber auf ne witzige Art und Weise! Fragt auf jeden Fall Tobi, was genau da los war. Da wird er sich echt freuen

Wer war der Lieblingsspieler deiner Kindheit?

Abdelaziz Ahanfouf

Welcher ist dein Lieblingsverein?

MSV Duisburg

Welchen KultKicker willst du unbedingt mal bei uns in der Sendung haben?

Die Frage ist hart, die Bundesliga hat schon so viele Legenden hervorgebracht. Künstler wie Marcelinho oder Micoud, Weltklassespieler wie Kahn oder Klose, Holzhacker wie Hajto oder Jeremies. Ich hätte so viele gerne bei uns, aber mich würde auch mal jemand interessieren, für den diese Liga, die wir so lieben, nicht das richtige war, der aber fußballerisch alles mitgebracht hat und seiner Zeit beinahe voraus war, Sebastian Deisler.

Was war dein geilstes Stadionerlebnis?

Das war das DFB-Pokal Halbfinale 2011 zwischen Duisburg und Cottbus. Das Spiel war eine Schlacht, die letzten 20 Minuten ein absoluter Nervenkrieg. Wie Oliver Veigneau, damals unser Rechtsverteidiger, den sicher scheinenden Ausgleich für Energie kurz vor Schluss mit einem Ninja-Jedi-Megasprung noch vor der Linie weggekratzt hat, werde ich nie vergessen. Als der Schiri dann abgepfiffen hat, war das ein Wahnsinnsgefühl, auch wenn das Finale gegen Schalke dann hauchdünn mit 0:5 verloren ging 😉 .

Von welchem Fußballer hast du dein erstes Autogramm bekommen?

Iron Maik Franz. Ich habe meinen Vater auf einer Geschäftsreise nach Berlin begleitet, ich war neun Jahre alt . Auf dem Rückweg wollten wir uns dann das damals ziemlich neue Stadion der Wölfe anschauen und haben einen Umweg über Wolfsburg gemacht. Im Stadion war damals, wahrscheinlich ist es immer noch da, ein kleines Restaurant und zwei Tische weiter saß Franz, der damals dort kickte und U21 Nationalspieler war. Ich hab ihn erkannt und bin rüber und hab ihn mit großen Augen nach einem Autogramm gefragt. Er hat dann auf einem Stadionmagazin des VfL unterschrieben. War geil!

Welcher ist dein starker Fuß?

Links

Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter